Cueva de las Manos – Cañadon de las Pinturas

Die Ureinwohner des patagonischen Südens bemalten vor ca. 10‘000 Jahren den Eingang zu ihren Hölen mit den Händen ihres Stammes, wichtigen Jagdszenen und allerlei Aberglaube. Diese Malereien dienten auch den Nachkommen als Anleitung für die Jagd und allgemein als Weitergabe des aktuellen Wissens. Die Cueva de las Manos sind seit 1999 ein von der UNESCO ausgezeichnetes Welt-Kultur-Erbe und die bekannteste vieler ähnlichen Höhlen der Region. Die Höhle liegt am Rande des Cañadon de la Pinturas, einem eindrücklichen Canyon, dessen begrüntes Tal an monumentale Bibelfilme erinnert.


Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2016 by Sonja Berner & Christian Mueri. Proudly created with Wix.com