Salinas – Chimbarazo

Von Freunden erhielten wir die Empfehlung, Salinas und seinen berühmten Delikatessenladen „Salnerito“ zu besuchen. Auf dem Weg dorthin, passierten wir auch den Eingang zum Nationalpark des Vulkans Chimbarazo und wir wussten sofort, dass wir auf dem Rückweg diesen Vulkan unbedingt noch genauer sehen wollten. Zurzeit war es sehr neblig, windig und kalt und die Sicht reichte keine 50 Meter. Zum Glück wurde schon bald danach das Wetter besser und wir genossen die Fahrt durch die märchenhafte, hügelige Landschaft nach Salinas. Gleich am Eingang des kleinen Dorfes geht es links hinauf zur Schaukäserei mit integriertem Laden, welche gerade von einer grossen Schulklasse besucht wurde. In der Auslage fanden wir Tilsiter, Gruyère, Emmentaler und ein Fondue, welches sich später aber als ungeniessbar entpuppte. Auf ein richtig gutes Fondue werden wir noch ein wenig warten müssen.

Auf dem Weg in Richtung Ambato klarte das Wetter immer mehr auf und endlich sahen wir den Chimbarazo. Ein kleiner Parkplatz neben der Hauptstrasse bot sich bestens als Nachtlager an und wir hatten die Chance den mit 6200 Metern grössten Vulkan Ecuadors im Wechselspiel der Wolken zu bestaunen.

Am nächsten Morgen machten wir uns auf Richtung Ambato und danach Richtung Amazonas Regenwald.


Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square

© 2016 by Sonja Berner & Christian Mueri. Proudly created with Wix.com