Grenzübertritt – Argentinien/Chile - auf dem Paso Robalo

Wir hatten uns für den südlichsten Passübergang nach Chile entschieden, den Paso Roballo. Oberhalb Bajo Caracoles geht die RP 41 links weg und führt über die kommenden 100 km auf einer grösstenteils sehr gut zu befahreneren Ruta Provincial auf den Paso Roballo. Am Lago Ghio, auf halber Strecke, übernachteten wir und genossen die Sicht auf den grünblauen See.

Tags darauf, bei leichtem Regen, setzten wir unsere Reise fort und erreichten kurze Zeit später die Passhöhe und den argentinischen Zoll - die Formalitäten waren in 5 Minuten erledigt. Auch für die chilenischen Formalitäten benötigten wir nur wenig länger. Eine Kabinenkontrolle bezüglich Agrarprodukte hat nicht stattgefunden. Auch der Grenzübertritt von Gioia, unserem Hund, ging dank guter Vorbereitung (siehe „Reisen mit Hund“) problemlos.

In Chile angekommen, freuten wir uns jetzt auf die Carretera Austral.


Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square