Von Vancouver nach Seattle und Tacoma zum Verschiffen

Nebst Telegraph Cove haben wir auch noch die Westküste besucht. Auf dem Weg nach Tofino machten wir Halt bei Cathedral Grove, einem Teil des MacMillan Provincial Parks mit den ältesten und grössten Zedern auf Vancouver Island – wahrlich eine kleine Sensation. Tofino und Ucluelet sind die Surferparadise and das Leben scheint hier einen ganz anderen Rhythmus zu haben. Zum Abschluss der Vancouver Island-Woche verbrachten wir noch einen Tag in Victoria bevor wir am Tag danach in Nanaimo die Fähre nach Horseshoe Bay nördlich von Vancouver nahmen.

Whistler ist Vancouver’s nahegelegenes Skigebiet und war Austragungsort der Ski-Wettbewerbe der Olympischen Spiele 2010. Bevor wir uns Richtung Vancouver aufmachten, besuchten wir noch das bekannte Wintersportort 80 km nördlich von Horseshoe Bay und genossen dort einen sonnigen Tag.

Zurück in Vancouver fanden wir mit Hilfe des I-Overlander’s ausgangs des Stanley Parks einen sehr gut gelegenen Privatparkplatz mitten in Downtown. Die ersten zwei Tage verbrachten wir mit vielen Spaziergängen und einigen Einkäufen in der Stadt und einer Fahrt durch den Stanley-Park gefolgt von einem feinen Dinner im Teahouse und Sonnenuntergang vom Feinsten. Am dritten Tag kamen wir zum Schluss, dass Vancouver eigentlich ein idealer Abschluss unserer Reise sein könnte und wir uns den Weg zurück nach Halifax ersparen würden. Natürlich hätten da noch der Yellowstone Park oder der Indian Summer gelockt, aber wir waren ziemlich reisemüde und beschlossen deshalb, in Seattle an der Westküste zu verschiffen. Um die nötigen Vorbereitungen zu tätigen brauchten wir einen voll ausgerüsteten Campingplatz, den wir wieder via I-Overlander am nördlichen Ende des Stanley Parks fanden. Glücklicherweise waren auf einigen Schiffen noch Plätze frei, sodass wir unsere Verschiffung auf einen Termin in den nächsten 14 Tagen planten.

Entgegen vieler Behauptungen ist die Verschiffung aus den USA keineswegs komplizierter als üblich. Im Gegenteil; mit Hilfe von Seabridge und deren Agentin in Seattle, Gwen Salisbury von Sound Brokerage International, konnte die ganze Administration und das Verladen problemlos und sehr speditiv abgewickelt werden. Gerne nehme ich an dieser Stelle die Gelegenheit war, Seabridge für ihre Unterstützung bei all unseren Verschiffungen und anderen Fragen herzlich zu danken. Sie haben unser Reiseleben erheblich einfacher gemacht.

Um für unsere kleine Hündin Gioia die Rückreise in die Schweiz zu erleichtern, beschlossen wir einen Zwischenhalt in New York zu machen, zumal wir immer wieder gerne den Big Apple besuchen.


Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square